Nackenschmerzen im Homeoffice: 3 Tipps der Physiotherapie Jentges in Krefeld

COVID-19 hat etliche Arbeitnehmer ins Homeoffice gezwungen. Was für den Pandemieverlauf zuträglich ist, wirkt sich belastend auf unseren Bewegungsapparat auf. Gerade der Nacken ist durch das stundenlange Sitzen und Starren auf den Bildschirm anfällig für Verspannungen und Blockaden. Leiden Sie bereits unter Nackenschmerzen, hat das Team der Physiotherapie Jentges diese Tipps für Sie:

1. Schonhaltung vermeiden

Wer bei Nackenschmerzen eine Schonhaltung einnimmt, kann schnell in einen Teufelskreis geraten. Die Lösung: sanfte und kontinuierliche Mobilisation. Nutzen Sie spezielle Übungen, um Ihren Nacken wieder in Bewegung zu bringen.

2. Schmerzen lindern

Ist jede Bewegung eine Qual, sollte zunächst die Schmerzlinderung das Ziel sein. Nutzen Sie dafür wohltuende Cremes oder greifen Sie auf Tabletten zurück.

3. Massage

Gezielte Druck- und Ziehbewegungen tragen oft zur Linderung bei Nackenschmerzen bei. Massagen sollten jedoch nur als ergänzende Maßnahme und auch nur von ausgebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

Ihr Ansprechpartner bei Nackenschmerzen: Physiotherapie Jentges in Krefeld

Ihr Nacken macht Ihnen zu schaffen? Physiotherapeut Karsten Jentges lockert mit gezielten Handgriffen Ihre Muskulatur. So wird nach und nach die Beweglichkeit hergestellt und Sie starten in einen entspannteren Alltag. Profitieren Sie in der Krefelder Praxis von gängiger Krankengymnastik, manueller Therapie sowie wohltuende Massagen.

Leistungen, die bewegen:

  • Allgemeine Krankengymnastik (KG)
  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage (PNF)
  • Manualtherapeutische Mobilisationstechniken (KG)
  • Komplexe Manuelle Orthopädie nach Lehmkühler
  • Schlingentischtherapie (KG)
  • Manuelle Lymphdrainage, (MLD) Kompressionsbandagierung
  • Massagen
  • Und vieles mehr

Standort

Bewertungen: 1
totop