Tiergestützte Fördermaßnahmen bei Demenzerkrankungen im Hof Lichtblick

Wenn einem geliebten Menschen seine Erinnerungen entgleiten, ist das für die Angehörigen sehr belastend. Nun ist es wichtig, den Menschen bestmöglich zu fördern. Tiergestützte Fördermaßnahmen geben dem Betroffenen eine kleine Portion Selbstständigkeit. Tiere machen glücklich – beim Spiel mit Hunden und Katzen steigern die Patienten ihr Wohlbefinden und erfreuen sich an moderater Bewegung. Vom Füttern der Ziegen und Pferde profitiert neben den Therapietieren auch die Hand-Augen-Koordination der Patienten. Auf diese Art halten die tiergestützten Fördermaßnahmen den Bewegungsapparat fit für den Alltag.

Ihr Experte für tiergestützte Fördermaßnahmen in Nettelsee

„Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur“, meinte schon Epikur von Samos. Wir Menschen sind ein Bestandteil der Natur, deshalb ist der Kontakt zu Tieren für viele von uns ein heilendes Erlebnis. Diesen Ansatz machen sich tiergestützte Fördermaßnahmen zu Nutze. Bei der Fördermaßnahme verbringen Besucher auf dem Hof Lichtblick Zeit mit Kaninchen, Hühnern und Meerschweinchen. Je nach Klient erarbeiten die Mitarbeiter einen persönlichen Förderplan mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Für längere Aufenthalte bietet das Unternehmen drei Ferienwohnungen an.

Hof Lichtblick – tiergestützte Fördermaßnahmen bietet folgende Leistungen:

  • Individuell angepasste Fördermaßnahmen
  • Speziell ausgebildete Therapietiere
  • Erfahrene Mitarbeiter
  • Ferienwohnungen
  • Und vieles mehr

Standort

Bewertungen: 6
totop